Die Lazio-Posse

Werder sagt das Testspiel zur Saisoneröffnung gegen Lazio Rom ab. Aus Angst vor – sagen wir – politischen Konfrontationen. Im Internet kursieren mehrere Aufrufe von Lazio-Fans, in Richtung Bremen mobil zu machen, was natürlich andere, eher rechts gesinnte Schlägertruppen zum Anlass nehmen könnten, sich diesem Aufruf anzuschließen, was wiederum eher linkgs gesinnte Gruppierungen motivieren dürfte, sich dies nicht gefallen zu lassen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Ausschreitungen im Umfeld des Spiels kommen würde, wäre zu groß. Aus diesem Grund wurde das Spiel abgesagt. Zurecht, das muss man durchaus anerkennen.

Aber: jemand, der sich auch nur ein klein wenig mit Fussball auseinander setzt und sich auskennt, der sollte wissen, dass die Fans von Lazio keine Waisenknaben sind und dass diese eine streng rechte Gesinnung fahren. Da frage ich mich doch, warum man sich überhaupt so exponiert und dieses Testspiel ansetzt. Diese Gefahr hätte man nicht nur kommen sehen können sondern auch verhindern können, in dem man sich einen anderen Testspiel-Gegner sucht.

Das Geld, was man jetzt wahrscheinlich wegen Vertragsbruch an Lazio zahlen muss, die Antrittsgage an einen anderen Verein, die Diskussionen, die man mit Sport1 als übertragenden Sender führen muss – all das hätte man optimieren können, wenn man vorher einfach mal das Gehirn eingeschaltet hätte.

Aber gut, Werder hat ja genug Geld eingenommen, da kommt es auf ein paar Tausend Euro Konventionalstrafe wahrlich nicht an.

Mir bleibt da tatsächlich nur Kopfschütteln, wie amateurhaft Werder sich da anstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.